tischtennis

empty

FußballTischtennisTurnen/LeichtathletikNews
Bitte wählen Sie hier eine Abteilung

Tischtennischronik

 

1953-1975 Der Anfang vom Tischtennis in Frischborn

1953 taucht in den Büchern des Turnvereins erstmals der Tischtennissport auf. Nach mündlicher Überlieferung spielte man in den Sälen der Gastwirtschaft Hamel und Tamm.

In der Chronik des TV Frischborn seinem 75-jährigen Bestehen werden als damalige Spieler Georg Lind sowie Georg und  Walter Listmann genannt. Sicherlich haben auch damals wesentlich mehr Mitglieder Tischtennis gespielt. 1965 erfolgte dann die Neugründung der Tischtennisabteilung. 1965/66 spielte erstmalig eine Mannschaft aus Frischborn in der B-Klasse Lauterbach.

Die ersten Spieler, die in Frischborn Tischtennis wettkampfmäßig betrieben, waren: Willi Gutermuth, Josef Heinrich, Emil Henkel, Georg Listmann, Walter Listmann und Josef Schmidt. Das Doppel Gutermuth/Schmidt war in der damaligen B-Klasse das beste Doppel. Der Aufschwung in dieser Abteilung war so groß, dass schon ein Jahr später zwei Jugendmannschaften gemeldet werden konnten.

1967/68 konnten sogar zwei Seniorenmannschaften aktiv spielen, damit Wolfgang Mösner und Klaus Listmann zwei talentierte Jugendliche in die Seniorenmannschaft nachrückten. Seit 1966 leitete Ernst List die Abteilung.

1969/70 traten erstmals die Damen im Tischtennis an. Es waren Elisabeth Luft, Anni Friedel, Regina Hamel, Brigitte Worzischek, Ruth Listmann und Erna Eifert, die das Spiel mit dem kleinen Celluloidball aufnahmen. Eine Mannschaft für den konnte jedoch leider nie gemeldet werden.

1970/71 war das erfolgreichste Jahr für die 1. Mannschaft. Nach dem Aufstieg in die B-Klasse errang diese zu einzigen mal den Kreispokal.

Nach dem erfolgreichen Jahr konnte jedoch keiner ahnen, dass die nächste Saison die letzte sein sollte. Berufliche Abwesenheit und Rücktritte dezimierten die Gruppe auf drei Mann. In der nächsten Saison bedeutete dies sogar das Ende des Spielbetriebs.

Abteilungsleiter Ernst List legte sein Amt nieder und wechselte zum HAS Heblos. Da sich kein Nachfolger fand, konnte auch die hoffnungsvolle Jugendmannschaft nicht weiter am Spielbetrieb teilnehmen.

Von 1975 bis 1989 gab es im TV Frischborn keinen Tischtennissport mehr. In der Chronik anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Turnvereins Frischborn schreibt der Chronist im letzten Absatz:  

  "Es wäre zu wünschen, wenn dieser herrliche Sport im Jubiläumsjahr des TV eine Wiederauferstehung feiern könnte. Bestrebungen in dieser Richtung sind im Gange."

Der Wunsch des Chronisten erfüllte sich.

1987-2006: Karl-Hans Döring sorgte für den Neuanfang

1987 stimmte der Vorstand einer beantragten Tischtennisabteilung zu.

Die ersten Spieler stammten aus der damaligen Karnevalsabteilung. Bis auf einige Freundschaftsspiele und reges Training wurde bis zur Tischtennisrunde 1989/90 nicht an einem Spielbetrieb teilgenommen. Das traditionelle "Buß-Bettagsturnier" fand jedoch bereits wieder statt.

Die Aufnahme in den hessischen Tischtennisverband erfolgte mit Schreiben vom 08.08.1989.

Damit stand der Teilnahme am offizellen Spielbetrieb in der 3. Kreisklasse nichts mehr im Wege. Die ersten Spiele bestritten die Spieler Günter Trier, Karl-Hans Döring, Manfred Tamm, Hans Eifert, Berthold Habermehl und Jürgen Eichenauer

1991 verstärkte Bernhard Trier , der bis dain beim VFL-Lauterbach gemeldet war, die 1. Mannschaft.

Auch konnte bereits 1991 eine Jugendmannschaft mit Harald Mösner, Matthias Glitsch, Markus Spöhrer, Stephan Hahn, Dragan Jankovic, Alexander Schulz und Timo Karl am Spielbetrieb teilnehmen.

Eine Schülermannschaft mit Manul Ludwig, Torsten Bremer,Benjamin Heiß, Jochen Hainer und Jens Habicht aus Lauterbach spielten 1992/93 in der Schüler-Kreisklasse.

1993 Um die Jugendarbeit besser gestalten zu können, erwarb der Abteilungsleiter Karl-Hans Döring beim Hessischen Tischtennisverband (HTTV) 1993 eine Lizenz als C-Trainer.

2005 Manuel Ludwig übernahm von Karl-Hans Döring das Amt des Abteilungsleiters was er bis heute tut. Mit Manuel Ludwig hatte der TV Frischborn einen hervorragenden Nachfolger gefunden, der die Geschicke der Tischtennisabteilung weiterführte.Den Schwerpunkt der Arbeit legte Manuel Stärkung des Nachwuchsbereiches. Schnupperkurse wurden durch geführt und das Trainerteam stetig um Qantität und Qualität erweitert.Zahlreiche Veranstaltungen führten in den folgenden  Jahren zu gewinnbringenden Einnahmen, die die gezielte Förderung des Nachwuchses ermöglichten. Manuel Ludwig und Trainer Siegfried Heil erarbeiteten ein Konzept zum Aufbau einer erfolgreichen und nachhaltigen  Nachwuchsarbeit.Durch Schnupperkurse und unter ständiger Einbeziehung der Eltern in die Aktivitäten der Kinder wuchs unter dem Trainer „Siggi“ und dem Organisator Manuel ein großer Kreis erfolgreicher Nachwuchsspieler heran. Weitere Schnupperkurse ließen die Halle bei jeder Trainingseinheit nahezu platzen.

In der Saison 2005/2006 schaffte der TV Frischborn mit der 1.Herrenmannschaft und 38:10 Punkten den direkten Wiederaufstieg in die 1. Kreisklasse. Ein Jahr zuvor war sie mit nur einem Punkt abgestiegen. Die 2. Mannschaft wurde in der selben Klasse mit 4:44 Punkten Zwölfter.

Eine dritte Herrenmannschaft wurde erstmals gemeldet und erreichte in der 3. Kreisklasse den 7. Platz.

Die männliche Jugend erreichte in der 1. Kreisklasse mit 17:31 Punkten den 9. Platz. Die Schülermannschaft musste nach der Hälfte der Saison aufgrund fehlender Spieler aus der 2. Kreisklasse ausscheiden.

2006 Die Nachwuchsarbeit stand im Vordergrund. Die darauf folgende Saison 2006/2007 zeigte dann erste Auswirkungen des Nachwuchstrainings von Siegfried Heil.

Mit Sven Scheiwein konnte weiterhin ein Leistungstrainer mit einer A-Lizenz gewonnen werden. Eine C-Schülermannschaft nahm den Spielbetrieb auf. Sie platzierte sich im ersten Jahr im Mittelfeld der 1. Kreisklasse Ost (6. Platz mit 13:19 Punkten). Die 2. und 3. Herrenmannschaft belegten in diesem Jahr einen hinteren Tabellenplatz in der Kreisklasse.

Die Jugendmannschaft schaffte einen mittleren Tabellenplatz in der Kreisklasse.

Auch in diesem Jahr fand wieder ein erfolgreicher Schnupperkurs unter der Leitung von Lars Habermehl und Manuel Ludwig statt. Grundschlagtechnik und Koordination mit und ohne Ball standen dabei im Mittelpunkt.

2007 Erste Meisterschaft seit 13 Jahren. Im Nachwuchsbereich ging das seit zwei Jahren betriebene Konzept auf und brachte die erste Meisterschaft. Die 1. C-Schülermannschaft wurde mit 36:0 Punkten Meister der C-Schüler Kreisklasse.

Die Saison 2007 /2008 brachte für den TV Frischborn den großen Durchbruch auf  Kreisebene: Mit drei Herrenmannschaften, einer  A-Schüler und zwei C –Schüler kam in der Kreisklasse mit 8:28 Punkten auf den  neunten Tabellenplatz.

2008 kam es auch zu ersten Einzelerfolgen im Nachwuchsbereich. Deniz Özcan wurde Kreisjahrgangsmeister in der Altersklasse II. Außerdem gelang Wiebke Rühl der große Durchbruch. Sie sicherte sich alle drei Kreismeistertitel und wurde Kreisjahrgangsmeisterin in ihrer Altersklasse sowie Kreisranglistensiegerin und Kreiseinzelmeisterin bei den C-Schülerinnen.

Die Abteilung machte es sich zur Aufgabe, finanzielle Rücklagen durch Ausrichtung von Veranstaltungen auf  Kreis- und Bezirksebene zu schaffen. Die  gelang allerdings nur durch die Mitarbeit aller Aktiven der Abteilung sowie der Eltern im Nachwuchsbereich.

Mit der erfolgreichen Ausrichtung von Meisterschaften hat sich der TV Frischborn im gesamten Bezirk Mitte (bestehend aus den Kreisen Vogelsberg, Wetterau, Main-Kinzig, Fulda und Gießen) zu einer Größe etabliert.

Zur  Saisonvorbereitung gingen zehn Herrenspieler in ein Trainingslager zum TTC Langenbrombach im Odenwald. Drei Tage wurde trainiert, Wettkämpfe gegen den TTC gespielt und anschließend auch standesgemäß gefeiert.

Und so war es zu erwarten, dass sich bei den Herren in der Saison 2008/2009 eine Verbesserung  der Platzierung ergab (1. und 2. Mannschaft mit je 18:14  Punkten  in der 1. und 2.  Kreisklasse Vierter 3. Mannschaft mit 2:30 Punkten Letzter in der 2. Kreisklasse).

2008/2009  in der höchsten kreisgebunden Schülerklasse (Kreisliga) dominierte unser Nachwuchs. Mit 31:5 Punkten wurde die Mannschaft Meister. 

Dies waren: Lukas Konieczny, Florian Müller, Deniz Özcan und Moritz Wörner  

 Die zweite A-Schüler wurde mit 18:14 Punkten Vierter in der 1. Kreisklasse Ost und die C-Schüler mit 10:22 Punkten in der Kreisklasse Sechster.

Der große Durchbruch in Einzelwettbewerben gelang in diesem Jahr Deniz Özcan, der sich wie Wiebke Rühl im Jahr zuvor, alle drei Kreismeistertitel sicherte. Er wurde Kreisjahrgangsmeister der Altersklasse I und Kreisranglistensieger und Kreisjahrgangseinzelmeister bei den B- Schülern. Aber auch Wiebke holte sich wieder alle drei Titel in ihrer Altersklasse ( B-Schülerinnen) auf Kreisebene.

Als wäre dies noch nicht genug, konnte sich Wiebke Rühl erstmals über den Bezirksentscheid (5. Platz) für Hessische Meisterschaften(Jahrgangsmeisterschaften) qualifizieren. Dort scheid sie leider unglücklich in der ersten Runde aus.

Ein weiterer Höhepunkt, besonders für die Kinder der Abteilung, war auch in diesem Jahr wieder die Fahrt zum Spitzenspiel der Tischtennis Bundesliga in Maberzell. Dort spiete Borussia Düsseldort mit den deutschen Nationalspielern Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Christian Süß gegen den TTC Rhön Sprudel Fulda Maberzell mit der Tischtennis-Ikone Jan-Ove Waldner.

2009 feierte die 1989 wieder ins Leben gerufene TT-Abteilung ihr 20- jähriges Bestehen. Bei einem Freundschaftsturnier spielten so viele Spieler/innen wie noch nie in der Turnhalle. Insgesamt 53 gemeldete Mannschaften mit jeweils zwei Spieler/innen kamen zu dem Turnier und ließen die Turnhalle sehr klein aussehen. Das Turnier war ein voller Erfolg. Mit einer eigens erstellten Festschrift bleibt das Jubiläum allen in Erinnerung.

Der Trainer und Neubegründer der erfolgreichen Nachwuchsarbeit, Siegfried Heil („Siggi“),kündigte aufgrund persönlicher Gründe an, in der nächsten Saison nicht mehr für den TVF als Trainer zur Verfügung stehen zu können. Alle Kinder, Eltern sowie  Betreuer und Funktionäre bedauerten die zutiefst, Siggi hat sehr gute Nachwuchsarbeit geleistet, ein Dank an IHN !!! 

Ersatz konnte mit den ehrenamtlichen  Trainer Bernhard Trier, Florian Schulz und Sven Brumund gefunden werden.

Die Fortgeschrittenen wurden von Sven Scheiwein übernommen.  Um Schnupperkurse noch qualifizierter durchführen zu können, absolvierten Manuel Ludwig und Lars Habermehl einen Trainerlehrgang zum Kindertrainer.

Die Saison 2009/2010 brachte wieder eine Meistermannschaft, diesmal in der Kreisliga Jugend. Mit 27:1 wurde die Jugendmannschaft ungeschlagen die beste Mannschaft im gesamten Vogelsbergkreis.  

Die erste A- Schüler erreichten mit 10:22 Punkten den 7. Platz in der Kreisliga. Die zweite A-Schüler erzielte mi8:36 Punkten in der 1. Kreisklasse Ost Position elf. Die C-Schüler mit 0:32 Punkten in der 1. Kreisklasse 2 kamen auf  Rang neun. Die Herren mit 1. und 2. Mannschaft wurden erneut Vierter( 20:12 und 17:15 Punkte).Die 3. Mannschaft platzierte sich mit 1:31 Punkten auf dem 9.Platz.

Wiebke Rühl kam in die Bezirksauswahl und krönte damit die vorherigen erfolgreichen Jahre durch Teilnahme am Tag der HTTV-Schüler.

Der TV Frischborn hat sich in den vergangenen zwei Jahren einen Namen auf Bezirks-und Hessenebene gemacht. Er stellt auf Kreisebene in nahezu allen Altersklassen Teilnehmer. Auch im Bezirk sind wir mit unserm Nachwuchs immer mit mehreren Spieler/-innnen vertreten.

2009 fanden bei der Jahreshauptversammlung des TV erstmals Ehrungen verdienter Spieler statt. Die Spielerverdienstnadel in Silber für 20 Jahre aktives Tischtennis erhielt Karl-Hans Döring.

Für 200 Spiele im Trikot des TVF wurde Manul Ludwig und Karl-Hans Döring, für 100 Spiele Bernhard Trier, Christian Hansel, Johannes Eifert, Philipp Butzer, Nils Möller, Jörg Abeska und Michael Henkel geehrte.

Aus beruflichen Gründen schied in diesem Jahr Bernhard Trier wieder als ehrenamtlichen Trainer aus. Florian Schulz und Sven Brumund fanden hingegen großen Spaß an der Arbeit mit den Kindern und absolvierten 2009 den Kindertrainerlehrgang.

Ein tolles Erlebnis für alle war die Summerschool,in Wixhausen bei Darmstadt.Manuel ist dort seit 2009 als Trainer im Nachwuchsbereich tätig und hat vom 09. auf 10. Juli ein Trainingslager für unseren Nachwuchs und zusammen mit dem Nachwuchs TSG Wixhausen ausgrichtet. Unterstützt wurde er dabei von den Trainern Holger Weber und dem Jugendleiter der TSG Wixhausen Jörg Berbert.

2010 In der Saison 2010/2011 gelangen die bislang größten Erfolge in der Geschichte der Tischtennisabteilung.

Die Schülermannschaft wurde in der Bezirksoberliga ohne Punkteverlust Meister und damit die beste Mannschaft im gesamten Bezirk Mitte. Keiner der Kreise Vogelsberg, Wetterau, Main-Kinzig, Fulda und Gießen konnte eine stärkere Schülermannschaft stellen als der TV Frischborn.

 

2010 wurden bei der Jahreshauptversammlung des TV Hans Eifert und Benjamin Heiß mit der Verdienstnadel in Bronze des HTTV geehrt. Weiterhin Benjamin Heiß, Florian Schulz und Paul Huber für je 100 Spiele im Trikot des TV Frischborn sowie Bernhard Trier und Christain Hansel für je 200 Spiele.

 

2011 krönte Deniz Özcan seine bisherigen Leistungen. Er wurde in die Bezirksauswahl berufen und nahm an Tag der HTTV-Schüler teil.

 

Aber auch die 1. Herrenmannschaft konnte ihren größten Erfolg erzielen. Mit einem knappen 9:7 Sieg gegen den bereits feststehenden Meister aus Heblos sichere man Qualifikation für das Relegationsspiel in die Kreisliga. Dort besiegte man Freiensteinau und war somit aufgestiegen.

 

 

Die 2. Herrenmannschaft wurde Elfter in der 2. Kreisklasse1 mit 6:34 Punkten,die 2. Schülermannschaft mit 17:27 Punkten Achter in der 1. Kreisklasse Ost und die C-Schüler mit 4:28 Punkten Neunter in der Kreisklasse Ost.

 

Manuel Ludwig und Holger Weber erwarben die Lizenz des C-Trainers und boten weitere Trainingseinheiten für Kinder an. Mit dem Erwerb der Lizenzen verfügt die Abteilung mittlerweile über mehrere ausgebildete Trainer.

Bei der Jahreshauptversammlung erhielten Bernhard Trier und Michael Henkel die Spielverdienstnadel in Bronze sowie Bernhard Trier die Spielverdienstnadel in Silber für 20 Jahre aktives Tischtennis spielen vom HTTV. Karl-Hans Döring erhielt außerdem noch eine Ehrung  für 300 Spiele im Trikot des TV Frischborn.

 

2012 Im Jubiläumsjahr konnten drei Herren-und fünf Nachwuchsmannschaften gemeldet werden.

 

Neuzugang Steffen Hildebrand verstärkt unsere Mannschaft und wechselt aus der Bezirksoberliga. Moritz Wörner kommt ebenfalls aus Angersbach zurück.

Erwähnenswert ist,dass sich für die kommende Saison sage und schreibe 20 Ersatzspieler für die drei Herrenmannschaften angeboten haben. Aus einem so großen Ersatzkontingent schöpfen zu können, kann man nur wenigen Vereinen nachsagen.

 

Holger Weber konnte in diesem Jahr als weitere Nachwuchstrainer gewonnen werden.

 

 

Im Jubiläumsjahr kann die Tischtennisabteilung fünf teils ehrenamtliche und teils bezahlte Trainer aufweisen. In den letzten Jahren kristallisierten sich zudem die ehrenamtlichen Posten des Jugendwartes (seit 2009: Lars Habermehl) und des stellvertretenden Abteilungsleiters (seit 2011 Sven Brumund) heraus.